Usnea-Gel mit Bartflechtenextrakt und Calophyllumöl

Usnea-Gel

Mit Bartflechtenextrakt und Callophyllumöl

Das Usnea-Gel ist eine einfache und wirksame Rezeptur zur lokalen Behandlung von entzündeten Hautunreinheiten. Sie setzt auf bewährte, antientzündliche Inhaltsstoffe: Bartflechten-CO2-Extrakt und Calophyllumöl. Das cremige, opake Gel zieht sofort ein und glänzt nicht.

Natipide® II (Lipodermin) optimiert die Penetration der Wirkstoffe in die Oberhaut und unterstützt den Heilungsprozess, da Phosphatidylcholin verhornungsregulierend wirkt und den Talgabfluss erleichtert – ein wesentlicher Faktor für die Reduktion von anaeroben Entzündungsherden.

Die in Bartflechte enthaltene Usninsäure hat sich in Studien als sehr effektiv in der Behandlung unreiner Haut erwiesen. Trotz ihrer ausgeprägten Wirkung gegen akneauslösende Keime wie Propionibacterium acnes ist der auf 4 % Usninsäure standardisierte Bartflechten-CO2-Extrakt gut hautverträglich.

Fettes Callophyllumöl (auch als Tamanuöl im Handel) unterstützt Heilungsprozesse vor allem bei eitrigen Wunden.1

Bitte verwenden Sie das Usnea-Gel lokal begrenzt, d. h. nicht vollflächig wie eine Pflegecreme, da sie leicht austrocknend wirkt. Diese Formulierung wurde 2021 überarbeitet und vereinfacht.

Usena-Gel mit Bartflechtenextrakt

INCI

Aqua, Lecithin, Alcohol, Calophyllum inophyllum (Tamanu) Oil, Usnea Barbata Extract

Menge: ca. 15 ml (für einen kleinen Tiegel)

Herstellung

  • 15,0 g Natipide® II (Lipodermin)
  • 1,0 g Bartflechten-Extrakt CO2
  • 2,0 g Calophyllumöl (Tamanuöl)

Alle Ingredienzien in einem Becherglas oder Schälchen mit einander homogen zu einem cremigen, opaken Gel verrühren.


Halten Sie das Döschen gut verschlossen, damit das Usnea-Gel nicht eintrocknet. Sollte dies dennoch geschehen, bitte tropfenweise mit reinem Ethanol oder einem wässrig-ethanolischen Pflanzenextrakt geschmeidig rühren.

Rohstoffe tauschen?

Das ist hier nicht sinnvoll möglich. Natipide® II (Lipodermin) ist in seiner Trägerfunktion einzigartig, und das sehr reduzierte Gesamtkonzept lässt kaum Spielraum. Die ausgesuchten Komponenten – Calophyllumöl und Bartflechtenextrakt – sind beide prädestiniert für diese Hautsituation. Es gibt zweifellos andere antibakteriell wirkende CO2-Extrakte oder ätherische Öle. Bartflechten-CO2-Extrakt zeichnet sich jedoch auch durch seine gute Hautverträglichkeit aus, die vor allem bei einer Kombination mit einem Präliposomenkonzentrat wie Natipide® II sehr wichtig ist, das die Bioverfügbarkeit verkapselter Substanzen deutlich erhöht. Kaufen Sie ein kleines Gebinde Calophyllumöl. Es ist auch wunderbar in Pflegeprodukten aufgehoben, die gereizte und entzündliche Haut pflegen.

Quellen

Heike
© Heike KäserOLIONATURA®

Ein kostenfreier Service von Olionatura® | © Heike Käser 2007–2021