AOK-Video-Tutorial »Körpercreme selber machen«

Körpercreme selber machen

Mein Video-Tutorial in Kooperation mit der AOK

Im folgenden finden Sie die Formulierung aus dem Film zum Nacharbeiten. Ich empfehle Ihnen – wenn Sie Einsteiger sind – meinen Rührkurs als Kurzeinstieg – damit Ihre Umsetzung ein voller Erfolg wird!

Duftende Körpercreme (ca. 100 g)

Phase A

  • 12,0 g Aprikosenkernöl
  • 12,0 g Kokosöl
  • 6,0 g Kakaobutter
  • 6,0 g Montanov™ 68

Alle Rohstoffe in einem Becherglas zusammengeben und bei ca. 75 °C klar aufschmelzen.

Phase B

  • 58,0 g Wasser

Wasser aufkochen, kurz auf ca. 80 °C abkühlen lassen, abmessen und zu Phase A ins Becherglas geben. Man nennt diese Methode »One Pot«, weil alles in ein Gefäß gegeben wird, bevor man die Phasen zu einer Emulsion verarbeitet.

Nun mit einem kräftigen Rührgerät (z. B. einem Stabmixer) ca. 2 Minuten emulgieren und anschließend in Intervallen von ca. 1 – 2 Minuten – dazwischen jeweils die gleiche Zeit pausieren – bis auf Handwärme rühren. Alternativ können Sie nach dem ersten Emulgieren mit einem Spatel sanft auf Handwärme rühren.

Phase C

  • 3,0 g Glycerin (99,8 %)
  • 0,3 g Xanthan (bevorzugt Cosphaderm® X 34)
  • 1,0 g D-Panthenol

Xanthan und Glycerin verrühren1 und in die Emulsion geben, Panthenol ergänzen, alle Wirk- und Hilfsstoffe ca. 1 Minute mit dem Rührgerät einarbeiten. Emulsion moderat kalt rühren.

Phase D

  • 1,0 g Rokonsal™ BSB-N
  • 15 Tr. (ca. 0,7g) ätherische Öle nach Wunsch
  • Milchsäure (so viel wie nötig)

Die Körpercreme auf Wunsch beduften, konservieren und den pH-Wert kontrollieren, bei Bedarf auf pH 5–5,4 korrigieren (Rokonsal™ BSB-N arbeitet optimal bei einem pH-Wert ≤ pH 5,4). Alle hinzugefügten Ingredienzien homogen einarbeiten.


1 Cosphaderm® X 34 kann ohne Vordispergierung in Glycerin verarbeitet und einfach auf die Emulsion gestreut und unter Rühren eingearbeitet werden. Sollten Sie ein anderes Xanthan verwenden, ist die Vordispergierung mit Glycerin empfehlenswert. Daher notiere ich den Arbeitsschritt so, wie er hier steht.

Heike
© Heike KäserOLIONATURA®

Ein kostenfreier Service von Olionatura® | © Heike Käser 2007–2021